Freitag, 9. April 2010

Subventionen: Eine deutsche Schnapsidee

Gerade bin ich auf einen wunderbaren Hintergrund-Artikel im Handelsblatt gestoßen, Thema: die Subventionsunsinn in Deutschland.

Der Bund macht so viele Schulden wie nie - auch, weil er jedes Jahr Milliarden für Subventionen ausgibt. Selbst das Brennen von Schnaps wird gefördert. Einmal eingeführt, lassen sich selbst die unsinnigsten Fördergelder nicht mehr streichen. Die Geschichte einer perfekten Lobby-Kampagne.

Absolut lesenswert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen